Elektrowerkzeuge Preisvergleich - Kompressor

druckluftkompressor mit Testberichten | 2284 Angebote | druckluftkompressor ansehen

>>
Seite 1 von 115
< Zurück
1
2
3
4
5
6
7
Nächste >

 
nur 299,00 €*

eBay.de Shop
kostenloser Versand
 
>>
Seite 1 von 115
< Zurück
1
2
3
4
5
6
7
Nächste >

 
 

Wie arbeitet ein Kompressor?


Kompressoren erzeugen Druckluft, indem eine Pumpe Luft verdichtet. Handelsübliche Kompressoren erreichen Drücke von etwa 10 Bar, Industriekompressoren auch mehr. Fällt durch Luftverbrauch der Druck, schaltet der Kompressor die Pumpe ein, die arbeitet, bis der Höchstdruck wieder erreicht ist. Die Leistung eines Kompressors wird als Leistung seines Elektromotors angegeben, diese reicht von weniger als 100 W für 12-Volt-Geräte bis zu über 20 KW für Industriekompressoren. Für den Benutzer ist allerdings die pro Minute gelieferte Luftmenge wichtiger. Je größer diese ist, desto schneller wird der Betriebsdruck erreicht, der gleichmäßiges Arbeiten erlaubt. Die gelieferten Luftmengen reichen von unter 100 Liter bis zu über 10.000 Liter pro Minute.


Kompressorarten und Hersteller


Kleinere Kompressoren arbeiten als Direktversorger ohne Luftkessel. Sie liefern aber nur einen begrenzten und unstabilen Druck. Durch den fehlenden Zwischenspeicher wird Druckluft nur geliefert, wenn die Pumpe arbeitet. Solche Geräte sind ab etwa 40 € im Handel. Eine Sonderform bilden Autokompressoren, die über den 12 Volt-Zigarettenanzünder eines Fahrzeugs betrieben werden und teils unter 10 € kosten. Ihrer Leistung sind naturgemäß enge Grenzen gesetzt, das Aufpumpen eines Autoreifens ist schon recht beschwerlich. - Eine andere Leistung haben Druckkessel-Kompressoren, die es mit Kesselgrößen zwischen 10 Liter und 750 Liter gibt. Kleine Ausführungen kosten ab etwa 70 €, für große Kompressoren müssen je nach Ausführung bis zu 10.000 € bezahlt werden. Bekannte Hersteller von Kompressoren sind im Heimwerkerbereich die Firmen Güde, Festool, Kaeser, Elektra Beckum sowie Güde und SBN im Profibereich.


Kompressor Zubehör kaufen


Es gibt heute eine Vielfalt Druckluftwerkzeugen, wie Luftpistolen zum Entfernen von Schmutz, Nagel- und Klammergeräte, Spritzpistolen für Farben sowie Druckluftpistolen zum Aufpumpen von Reifen. Alle diese Werkzeuge arbeiten mit niedrigen Drücken, weshalb zwischen Kompressor und Werkzeug oft ein Druckminderer eingebaut wird. Andere Anwendungen, wie Drucklufthämmer, Schlagschrauber und Bohrmaschinen erfordern hingegen höhere Arbeitsdrücke.