Elektrowerkzeuge Preisvergleich - Stiftung Warentest

Stichsägen mit Testberichten | 18600 Angebote | Stichsägen ansehen

>>
Seite 1 von 930
< Zurück
1
2
3
4
5
6
7
Nächste >

 
nur 58,83 €*

eBay.de Shop
kostenloser Versand
 
>>
Seite 1 von 930
< Zurück
1
2
3
4
5
6
7
Nächste >

 
 

Test Sägen



Wo der Name für Qualität steht


"Made in Germany" ist ein Garant für Qualität, Produkte "Made in China" hingegen oftmals billiger Ersatz, die keine echte Konkurrenz darstellen. Regelmäßig prüft die Stiftung Warentest Geräte für Heimwerker, von Bohrmaschinen bis zum Schleifgerät war alles dabei. Zuletzt standen Kreis- und Stichsägen auf dem Prüfzettel der Kontrolleure. Die Maschinen sind unterschiedlich, doch das Ergebnis ist identisch.
Billige Produkte aus Fernost können den harten Belastungen beim Heimwerken nicht standhalten. Wer auf das Schnäppchen aus dem Baumarkt setzt, wird damit nicht glücklich.

Im Test: Handkreis- und Stichsägen


Sieben Handkreissägen und ebenso viele Stichsägen hat die Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Im Preis der Waren gibt es große Unterschiede. Die günstigste Stichsäge, die Alpha Tools PS 600 E ist für 25 Euro erhältlich. Mit 139 Euro ist der Testsieger, die Bosch PST 1000 PEL, mehr als fünf Mal so teuer. Ähnlich große Preisdifferenzen gibt es auch bei den Handkreissägen, hier beträgt der Unterschied sage und schreibe 250 Euro. Nicht immer spiegelt der Kaufpreis die Qualität wieder, in diesem Fall ist es aber so. Fünf Mal verteilte die Stiftung Warentest das Urteil "Mangelhaft" - immer an die billige Ware aus Fernost.

Stichsägen: Vielen Aufgaben nicht gewachsen


Die Prüfer unterzogen die Produkte der üblichen Arbeit: Sägen von weichen und harten Hölzern. Das Ergebnis beim Sägen sowie die Handhabung waren die entschiedensten Prüfkriterien, gefolgt von der Dauerprüfung sowie der Umwelt- und Gesundheitsbelastung. Dass den meisten Geräten selbst einfachsten Aufgaben zu schwer waren, zeigte sich bei den günstigen Sägen. Unsaubere Schnitte, krumm und nicht rechtwinklig sind für eine Stichsäge nicht akzeptierbar, bei der Black & Decker KS 950 SL sowie bei der My Tool MT-ST 800 E aber Realität. Dank besserer Handhabung konnte die KS 950 SL immerhin noch ein befriedigendes Gesamtergebnis abliefern. Bei einem Kaufpreis von 100 Euro dennoch enttäuschend. Besser machte es die Bosch PST 1000 PEL, hinter dem Testsieger landete die Metabo STE 100 Plus. Beide Sägen lieferten gute Resultate.

Handkreissägen mit Defiziten


Auch bei den Handkreissägen zeigte sich, dass der Preis für Qualität steht. Bosch stellte mit der PKS 66 AF hier ebenfalls den Testsieger, mit 199 Euro war sie die günstigste Profimaschine. Keine Probleme beim Sägen, auch nicht bei Buchen- und Fichtenholz hatten auch die Makita 5017 RKB für 281 € und die Metabo KS 66, ihr Preis: 219 Euro.
Auf ganzer Linie versagten hingegen die billigen Sägen. Vier Mal ein "Mangelhaft", das Schlusslicht bildet die Ergotools Pattfield E-HKS 1200L. Die Säge hat große Probleme beim Sägen von Arbeitsplatten, ebenso die CMI C-HKS 1200 P.

Billig= Gut? Nein!


Zu wenig Leistung führte bei den günstigsten Handkreissägen zum Totalausfall beim Dauertest. Motor- und Getriebeschäden waren die logische Folge, das Gerät damit unbrauchbar. Keinerlei Mangel zeigten die drei Profimaschinen, sie überstanden den Dauertest ohne Folgen. Ein Grund dafür sind auch die guten Sägeblätter, die vormontiert sind.

Bei den Stichsägen wurden neue, hochwertige Sägeblätter bei allen Maschinen montiert. Die schlechte Leistung der Schlusslichter konnte damit etwas erhöht werden. Im Dauertest machten die Maschinen von My Tool und Alpha-Tools trotzdem schlapp.

Fazit: Nicht am falschen Ende sparen


Schnäppchen für Heimwerker scheint es einfach nicht zu geben. Auch bei diesem Versuch konnten die günstigsten Produkte den Geräten der Markenhersteller kein Paroli bieten. Sie sind in allen Punkten unterlegen. Mal sind es zu kurze Kabel, ein anderes Mal unterdimensionierte Motoren und billige Bauteile. In der Summe machen sie aber die große Differenz zwischen teuren und billigen Maschinen aus.

Stich- und Handkreissägen von Bosch liefern die besten Resultate, sind zudem die günstigsten Profimaschinen.

Zusammen mit einer empfehlenswerten Säge sollte man auch auf hochwertige Sägeblätter setzen. Sie erleichtern die Arbeit ungemein und haben eine deutlich längere Haltbarkeit als die vormontierten Blätter.